Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGBS - Linien-, Themen-, Tages- und Panoramafahrten

Die „Kölntourist Personenschifffahrt am Dom GmbH“ (nachfolgend: „KT“) begrüßt Sie herzlich am und auf dem Rhein!
Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit und eines möglichst störungsfreien Betriebsablaufes fordern wir Sie zur Beachtung der nachstehenden Geschäftsbedingungen auf, die für alle Panorama- und Linienfahrten gelten.

1.) Geltung dieser Bedingungen

Die KT bietet unterschiedlichste Schifffahrten an und differenziert zwischen Linien-, Themen-, Tages- und Panoramafahrten, Charter- und Erlebnisfahrten.
Bitte beachten Sie, dass für Erlebnis-, sowie Charterfahrten ausschließlich entweder die Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen „Erlebnisfahrten“, Allgemeinen Geschäftsbedingungen Charterfahrten oder die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen „Linien-, Themen-, Tages- und Panoramafahrten“ Anwendung finden.

Diese und andere Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie dem Internet unter

www.koelntourist.net. entnehmen.

Des Weiteren sind diese an Bord unserer Schiffe ausgelegt.

Mit dem Erwerb eines Tickets als auch mit dem Betreten des Schiffes erkennen Sie diese Geschäftsbedingungen sowie die an Bord aushängende Hausordnung als Bestandteil des zwischen Ihnen und KT zustande gekommenen Dienstleistungsvertrages verbindlich an.

Bei einer Buchung ohne unmittelbare Übergabe eines Tickets gelten diese Vereinbarungen ab dem Zustandekommen eines Vertrages gemäß Ziffer 3.

Das Hausrecht wird durch den Eigner, den/die Schiffsführer und andere Beauftragte der KT wahrgenommen.

2. ) Gegenstand der Leistung

Linienfahrten sind Fahrten, die jeweils einen festen Fahrtverlauf aufweisen und zu festgelegten Zeiten festgelegte Anlegestellen anfahren. Panorama-, Themen- und Tagesfahrten sind Rundfahrten, die eine zuvor festgelegte Fahrdauer aufweisen und ggf. unter einem bestimmten Thema angeboten werden. Die Kölntourist Personenschifffahrt am DomGmbH (nachfolgend: „KT“) befördert Sie gegen Entgelt und stellt Ihnen die Fahrgasträume eines Schiffes für die Dauer der jeweiligen Fahrt zur allgemeinen Benutzung für sich und die von Ihnen vorgesehenen Gäste zur Verfügung.

Unsere Leistungspflicht umfasst dabei Ihre Beförderung, sowie die Ihrer Gäste, sowie die gastronomische Versorgung während der Fahrtdauer.

Das Mitbringen von Speisen und Getränken und dessen Verzehr an Bord unserer Schiffe ist nicht erlaubt.

KT ist berechtigt, sich zur Erfüllung des Vertragsgegenstandes Dritter zu bedienen.

3.) Ticketverkauf, Buchung und Vertragsschluss

Für die Beförderung sind die festgesetzten und veröffentlichten Beförderungsentgelte (Tickets) zu entrichten. Die Tickets können an den jeweilig gekennzeichneten Verkaufsstellen vor Ort erworben werden.

Tickets für die entsprechenden Fahrten können Sie zuvor auch telefonisch, schriftlich oder online zuvor buchen. Sie geben in diesem Falle mit Ihrer Buchung ein verbindliches Angebot über den jeweiligen Vertragsgegenstand und dessen Reservierung ab.

Der Vertrag kommt durch Annahme dieses Angebotes vorbehaltlich der Verfüg- und Erfüllbarkeit des Vertragsgegenstandes oder entgegenstehender betrieblicher Gründe mit Zugang der Buchungsbestätigung und der Rechnung an Sie zustande.

Ist der Vertragsgegenstand nicht mehr verfügbar oder stehen der Reservierung betriebliche Gründe entgegen, teilt KT Ihnen dies unverzüglich mit.

KT ist berechtigt, einen Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

4.) Kein Widerrufsrecht bei Onlinebuchungen über den Webshop

Bitte beachten Sie, dass Ihnen gemäß der Regelung des § 312 g Absatz 2 Nr.9 BGB für den Kauf von Tickets für Linien-, Panorama-, Themen- und Tagesfahrten kein Widerrufsrecht nach § 355 BGB zusteht.
Sie können daher Ihre auf den Kauf eines Tickets Linien-, Panorama-, Themen- und Tagesfahrten gerichtete Willenserklärung nicht widerrufen.

5.) Zahlung & Verzug

Das Entgelt für Linien-, Panorama-, Themen- und Tagesfahrten ist bei nicht direktem Ticketkauf an den Verkaufsstellen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig. Liegt das Datum der Linien-, Panorama-, Themen- und Tagesfahrten innerhalb dieser Zahlungsfrist, hat die Zahlung für alle verbindlich gebuchten Tickets an den jeweiligen Verkaufsstellen gegen Aushändigung der Tickets bis spätestens 30 Minuten vor Start der jeweiligen Fahrt zu erfolgen.

Leisten Sie trotz Fälligkeit der Rechnung nicht, ist KT neben den gesetzlichen Verzugsfolgen zur Berechnung von pauschalen Mahnkosten in Höhe von 5,– Euro pro Mahnschreiben berechtigt.

Leisten Sie trotz Mahnung wiederum nicht, steht KT ein gesondert auszuübendes Rücktrittsrecht zu. Nach entsprechender Rücktrittserklärung kann KT die gebuchten Tickets weiterveräußern.

Unabhängig davon ist KT bei Rücktritt berechtigt, Schadensersatz in Höhe des Ticketpreises zu fordern.

6.) Versand

Nach vollständigem Zahlungseingang liegen die Eintrittskarten für die gebuchte Fahrt an den jeweiligen Verkaufsstellen zu den üblichen Öffnungszeiten unter der Ihnen mitgeteilten Buchungsnummer bis spätestens 30 Minuten vor Start der jeweiligen Fahrt zur Abholung bereit.

Sollen Ihnen die Tickets versendet werden, wird für den einfachen Versand eine Bearbeitungsgebühr ab 3,– Euro pro Sendung fällig.

Erfolgt der Versand aufgrund ausdrücklichem Kundenwunsch oder angebotsbedingt per Einwurfeinschreiben, beträgt die Bearbeitungsgebühr 6,50 Euro pro Sendung.

7.) Rechtsfolgen bei Verlust von Tickets sowie bei Kauf von Tickets von Dritten

Holen Sie die verbindlich gebuchten Tickets nicht bis spätestens 30 Minuten vor Fahrtbeginn an den jeweiligen Verkaufsstellen ab, kann KT diese weiterveräußern. Einen Erstattungsanspruch für bereits bezahlte Tickets gibt es nicht. Ein Anspruch auf Nachholung der Fahrt besteht nicht.

Sind die verbindlich gebuchten Tickets vorab noch nicht bezahlt worden und werden diese auch nicht bis spätestens 30 Minuten vor Start der jeweiligen Fahrt abgeholt und bezahlt, schulden Sie dennoch den vollen Ticketpreis für alle verbindlich gebuchten Tickets.
Ein Anspruch auf Nachholung der Fahrt besteht nicht.

Bei Verlust oder Diebstahl von Tickets übernimmt KT weder eine Haftung für den Verlust, noch für eine möglicherweise unrechtmäßige Einlösung eines Tickets.
Bei dem Erwerb von Tickets über Dritte (z.B. über Onlineplattformen), vergewissern Sie sich bitte, dass diese Tickets bei uns ursprünglich rechtmäßig gekauft sowie bezahlt worden sind. Haben Sie Tickets von Dritten erworben, die bei uns nicht rechtmäßig gekauft und bezahlt worden sind, können Sie hieraus keine Ansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund gegen uns geltend machen.

8.) Beförderung von Fahrzeugen, Gepäck und Sonstigem

Sofern nicht anders vereinbart, sind Tiere, Krafträder und -fahrzeuge und Sperrgut von der Beförderung ausgeschlossen.
Über die Mitnahme entscheidet das Bordpersonal im Einzelfall nach billigem Ermessen. Kinderwagen und Krankenrollstühle werden an Bord kostenfrei mitgenommen, sofern hierfür Unterbringungsmöglichkeiten an Bord vorhanden sind.

Bitte informieren Sie uns über die Notwendigkeit der Mitnahme von Kinderwagen und/oder Krankenrollstühlen darüber bei der Buchung.

9.) Verspätung, Absage, Ausfall, Abbruch von Erlebnisfahrten, Schiffsersatz

Es kann jeweils aus schifffahrtsverkehrstechnischen Gründen zu Verzögerungen von Abfahrts- und Ankunftszeiten und zu Änderungen bei den Anlegern kommen. Verzugs- bzw. Schadensersatzansprüche können gegen KT hieraus nicht geltend gemacht werden.

Wird eine Fahrt von KT, egal aus welchem Grunde, abgesagt, erhält der rechtmäßige Karteninhaber gegen Rückgabe der Tickets den Ticketpreis erstattet.
Weitergehende Schadensersatzansprüche können gegen KT nicht geltend gemacht werden.

Bei auftretender Unmöglichkeit der Leistungserbringung durch KT aufgrund veränderter rechtlicher Bestimmungen, in Fällen höherer Gewalt (technische Störungen, Nebel, Eisgang, Hoch- oder Niedrigwasser, Havarien, Sperrung von Schifffahrtswegen, etc.) wird KT von der Leistung frei.

Der rechtmäßige Karteninhaber erhält gegen Rückgabe des Tickets den Ticketpreis erstattet. Alternativ kann KT ein neues Ticket für eine gleichwertige Fahrt ausstellen.

Vorstehende Wahlrechte hat KT ebenfalls für den Fall einer Überbuchung oder bei Abbruch der Fahrt aus von KT nicht zu vertretenden Gründen.

Weitergehende Ansprüche gegen KT z.B. Schadensersatzansprüche (Fahrtkosten, Übernachtung, etc.) sind für den Fall der Stellung gleichwertigen Ersatzes, der Erbringung von Teilleistungen, des Abbruchs oder der Absage der Fahrt jedoch ausgeschlossen.

10.) Gewährleistung

Wenn Sie die jeweilige Fahrt am Veranstaltungstag nicht antreten, verfällt das Ticket ersatzlos.

Bei Rechtsgeschäften mit einem Verbraucher, also einer natürlichen Person, die das Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können, finden für etwaige Gewährleistungsansprüche wegen Rechts- und/oder Sachmängeln die gesetzlichen

Regelungen Anwendung, sofern in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichts Abweichendes geregelt ist.

11.) Haftung von KT

Die Rechtsbeziehungen zwischen KT und dem Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

KT haftet für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, für die vorsätzliche oder fahrlässige Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit unbeschränkt.

Für fahrlässig verursachte Schäden haftet KT im Übrigen nur bei Verletzung einer Pflicht, die für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrages wesentlich ist und auf deren Erfüllung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. In diesem Fall ist die Haftung von KT der Höhe nach auf den dreifachen Ticketpreis beschränkt, in jedem Falle aber auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden.

Für Beschädigungen oder den Verlust von Schmuck, Geld oder sonstigen (Wert-)Gegenständen ist die Haftung von KT auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.

Der Fahrgast ist verpflichtet, alle Schäden, aus denen Ansprüche gegenüber KT abgeleitet werden könnten, unverzüglich nach ihrer Entdeckung den zuständigen Personen an Bord, spätestens bis zum Verlassen des Schiffes, anzuzeigen.

Soweit eine Haftung von KT für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit Kenntnis hätte erlangen können.

12.) Haftung von KT für Dritte

KT ist berechtigt, sich zur Erfüllung des Vertragsgegenstandes Dritter zu bedienen.

KT ist berechtigt, alle Leistungen mit Fremdschiffen durchführen zu lassen.

13.) Fahrtbestimmungen

Es kann aus schifffahrtsverkehrstechnischen Gründen zu geringfügigen Verzögerungen von Abfahrts- und Ankunftszeiten und zu Änderungen bei den Anlegern kommen.
KT hat hierauf keinen Einfluss, wird Ihnen solche Änderungen jedoch umgehend mitteilen. KT gewährt Ihnen i.d.R. 15 Minuten vor Leistungsbeginn den Zugang zu dem Schiff, auf welchem die vereinbarte Leistung erbracht wird.

Bitte seien Sie pünktlich, sonst sind wir weg! Verspätungen Ihrerseits gehen ausschließlich zu Ihren Lasten.

Nach Fahrtende haben Sie und die nach dem Vertragsgegenstand einbezogenen Dritten das Schiff innerhalb von 15 Minuten zu verlassen.
Nur innerhalb dieser Zeiträume sind Sie zum Aufenthalt auf den Landungsbrücken berechtigt.

Das Ticket ist nur für das ausgestellte Datum gültig.
Sie sind verpflichtet, die Eintrittskarte beim Einsteigen dem Bordpersonal vorzuzeigen, während der Fahrt aufzubewahren und dem Bordpersonal jederzeit auf Verlangen vorzuzeigen.
Bei sämtlichen Buchungen sind keine Platzreservierungen möglich.
Die Beaufsichtigung von Kindern obliegt den Eltern bzw. den Begleitpersonen.

Bei Eisglätte ist das Betreten der Freidecks wegen Rutsch- und Glatteisgefahr nicht gestattet. Das Abbrennen von pyrotechnischen Artikeln sowie offenes Feuer ist auf dem Schiff untersagt.
Das Rauchen ist auf nur auf den ausgewiesenen Freidecks der Schiffe gestattet.

Die Mitnahme lebender Tiere ist untersagt, soweit dies nicht ausdrücklich vereinbart wurde. Ein Anspruch auf Mitnahme von Hunden besteht nicht.
Blindenführhunde, die Blinde begleiten, sind zur Beförderung stets zugelassen.
An Bord des Schiffes werden keine Kredit- und EC-Karten akzeptiert.

Den Anweisungen der Schiffsbesatzung ist unbedingt Folge zu leisten.

Geben Kunden vor oder während der Durchführung des Vertragsgegenstandes begründeten Anlass zu der Annahme, gegen Ordnungsrecht zu verstoßen, ist KT berechtigt, die weitere Vertragsdurchführung von der Sachverhaltseinschätzung polizeilicher Ordnungskräfte abhängig zu machen und hierfür die erforderlichen Maßnahmen zu treffen.

14.) Körperliche Einschränkungen

KT begrüßt die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an den angebotenen Fahrten, weist jedoch ausdrücklich daraufhin, dass die Schiffe von KT nicht behindertengerecht sind und eine Teilnahme in diesem Fall möglicherweise beschwerlich oder unmöglich sein kann. Wir bitten Sie daher, uns vor dem Kauf über bestehende Behinderungen zu informieren. Wir werden uns dann bemühen, individuelle Lösungen für Sie zu finden.

15.) Bildverwertung und Newsletter

Mit Betreten des Schiffes willigen Sie in die Anfertigung und Verwertung von Bildaufnahmen durch KT während der jeweiligen Fahrt zum Zwecke des Marketings und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von KT ein.
Damit erteilen Sie ausdrücklich die Genehmigung zur Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen Ihrer Person in sozialen Medien, wie auf digitalen Medien Dritter.

Wollen Sie der Anfertigung und Verwertung von Bild- und Tonaufnahmen Ihrer Person widersprechen, müssen Sie uns dies spätestens bis zum Betreten des Schiffes gegenüber in Textform erklärt haben.

Weiterhin willigen Sie mit Ihrer Buchung bis auf Widerruf in Textform ein, Informationen und Angebote von KT an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse (Newsletter) zu erhalten.
KT weist darauf hin, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

16.) Schriftform

Änderungen, Ergänzungen oder Aufhebungen der vertraglichen Vereinbarung haben schriftlich zu erfolgen. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit, Abweichungen hiervon können nur schriftlich getroffen werden; das Schriftformerfordernis selbst ist ebenso nur schriftlich abdingbar.

17.) Schlussbestimmungen und Gerichtsstand

Ist eine der vorliegenden Bestimmungen lückenhaft, ist an dieser Stelle eine Regelung zu wählen, die dem rechtlich und wirtschaftlich Gewollten am Nächsten kommt. Im Falle einer Nichtigkeit einer der oben genannten Regelungen führt dies nicht zur Gesamtnichtigkeit aller Regelungen. Der Geltungsbereich der übrigen Vereinbarungen bleibt insoweit unberührt.

Zu dieser Vereinbarung bestehen keine Nebenabreden.
Ist der Kunde nicht Verbraucher, so ist der Gerichtsstand in Köln.

Stand März 2018

AGBS - Erlebnisfahrten

Die„Kölntourist Personenschifffahrt am Dom GmbH“ (nachfolgend: „KT“) begrüßt Sie herzlich am und auf dem Rhein!
Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit und eines möglichst störungsfreien Betriebsablaufes fordern wir Sie zur Beachtung der nachstehenden Geschäftsbedingungen auf, die für alle Erlebnisfahrten gelten.

1.) Geltung dieser Bedingungen

Die KT bietet unterschiedlichste Schifffahrten an und differenziert zwischen Linien-, Panorama-, Charter- und Erlebnisfahrten.

Bitte beachten Sie, dass für Linien-, Panorama-, sowie Charterfahrten ausschließlich entweder die Regelungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen „Linien- und Panoramafahrten“, Allgemeinen Geschäftsbedingungen Charterfahrten oder die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen „Erlebnisfahrten“ Anwendung finden. (http://www.koelntourist.net/images/pdf/agb.pdf)

Diese und andere Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie dem Internet unter www.koelntourist.net. entnehmen.

Des Weiteren sind diese an Bord unserer Schiffe ausgelegt.

Mit dem Erwerb eines Tickets als auch mit dem Betreten des Schiffes erkennen Sie diese Geschäftsbedingungen sowie die an Bord aushängende Hausordnung als Bestandteil des zwischen Ihnen und KT zustande gekommenen Dienstleistungsvertrages verbindlich an.

Bei einer Buchung ohne unmittelbare Übergabe eines Tickets gelten diese Vereinbarungen ab dem Zustandekommen eines Vertrages gemäß Ziffer 3.

Das Hausrecht wird durch den Eigner, den/die Schiffsführer und andere Beauftragte der KT wahrgenommen.

2. ) Gegenstand der Leistung

Erlebnisfahrten sind Fahrten mit unterschiedlichsten Programminhalten, Fahrten im Rahmen von Feuerwerksveranstaltungen, sowie Fahrten mit eingebundenem Gastronomieanteil mit oder ohne Tanzcharakter.
Die Kölntourist Personenschifffahrt am Dom GmbH (nachfolgend: „KT“) stellt Ihnen gegen Entgelt die Fahrgasträume eines Schiffes für einen bestimmten Zeitraum zur allgemeinen Benutzung für sich und die von Ihnen vorgesehenen Gäste zur Verfügung.

Unsere Leistungspflicht umfasst dabei Ihre Beförderung, sowie die Ihrer Gäste, sowie die gastronomische Versorgung während der Veranstaltungszeit.

Das Mitbringen von Speisen und Getränken und dessen Verzehr an Bord unserer Schiffe ist bei Erlebnisfahrten nicht erlaubt.

KT ist berechtigt, sich zur Erfüllung des Vertragsgegenstandes Dritter zu bedienen.

3.) Buchung und Vertragsschluss

Sie geben mit Ihrer Buchung, die persönlich, telefonisch, schriftlich oder online erfolgen kann, ein verbindliches Angebot über den jeweiligen Vertragsgegenstand und dessen Reservierung ab.

Der Vertrag kommt durch Annahme dieses Angebotes vorbehaltlich der Verfüg- und Erfüllbarkeit des Vertragsgegenstandes oder entgegenstehender betrieblicher Gründe mit Zugang der Reservierungsbestätigung und der Rechnung an Sie zustande.

Ist der Vertragsgegenstand nicht mehr verfügbar oder stehen der Reservierung betriebliche Gründe entgegen, teilt KT Ihnen dies unverzüglich mit.

KT ist berechtigt, einen Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen abzulehnen. 

4.) Kein Widerrufsrecht bei Onlinebuchungen über den Webshop

Bitte beachten Sie, dass Ihnen gemäß der Regelung des § 312 g Absatz 2 Nr.9 BGB für den Kauf von Tickets für Erlebnisfahrten kein Widerrufsrecht nach § 355 BGB zusteht.
Sie können daher Ihre auf den Kauf eines Tickets für Erlebnisfahrten gerichtete Willenserklärung nicht widerrufen.

5.) Zahlung & Verzug

Das Entgelt für den Vertragsgegenstand ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig. Liegt das Datum der Erlebnisfahrt innerhalb dieser Zahlungsfrist, hat die Zahlung bis spätestens 1 Woche vor Start der Erlebnisfahrt auf dem Konto von KT gutgeschrieben zu sein.

Leisten Sie trotz Fälligkeit der Rechnung nicht, ist KT neben den gesetzlichen Verzugsfolgen zur Berechnung von pauschalen Mahnkosten in Höhe von 5,– Euro pro Mahnschreiben berechtigt.

Leisten Sie trotz Mahnung wiederum nicht, steht KT ein gesondert auszuübendes Rücktrittsrecht zu. Nach entsprechender Rücktrittserklärung kann KT die gebuchten Tickets weiterveräußern.

Unabhängig davon ist KT bei Rücktritt berechtigt, Schadensersatz in Höhe des Ticketpreises zu fordern.

6.) Versand

Erst nach vollständigem Zahlungseingang werden die Eintrittskarten für den Vertragsgegenstand unverzüglich an die von Ihnen angegebene Post-Anschrift versendet.
Ist eine Versendung zeitlich nicht mehr möglich, werden Ihnen die Tickets bei Betreten des Schiffes ausgehändigt.

Für den einfachen Versand wird eine Bearbeitungsgebühr ab 3,– Euro pro Rechnung fällig. Erfolgt der Versand aufgrund ausdrücklichem Kundenwunsch oder angebotsbedingt per Einwurfeinschreiben, beträgt die Bearbeitungsgebühr 6,50 Euro pro Rechnung.

7.) Rechtsfolgen bei Verlust von Tickets sowie bei Kauf von Tickets von Dritten

Bei Verlust oder Diebstahl von Tickets übernimmt KT weder eine Haftung für den Verlust, noch für eine möglicherweise unrechtmäßige Einlösung eines Tickets.
Bei dem Erwerb von Tickets über Dritte (z.B. über Onlineplattformen), vergewissern Sie sich bitte, dass diese Tickets bei uns ursprünglich rechtmäßig gekauft sowie bezahlt worden sind. Haben Sie Tickets von Dritten erworben, die bei uns nicht rechtmäßig gekauft und bezahlt worden sind, können Sie hieraus keine Ansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund gegen uns geltend machen.

8.) Beförderung von Fahrzeugen, Gepäck und Sonstigem

Sofern nicht anders vereinbart, sind Tiere, Krafträder und -fahrzeuge und Sperrgut von der Beförderung ausgeschlossen.
Über die Mitnahme entscheidet das Bordpersonal im Einzelfall nach billigem Ermessen. Kinderwagen und Krankenrollstühle werden an Bord kostenfrei mitgenommen, sofern hierfür Unterbringungsmöglichkeiten an Bord vorhanden sind.

Bitte informieren Sie uns über die Notwendigkeit der Mitnahme von Kinderwagen und/oder Krankenrollstühlen darüber bei der Buchung.

9.) Absage, Ausfall, Abbruch von Erlebnisfahrten, Schiffsersatz

Wird die Erlebnisfahrt von KT, egal aus welchem Grunde, abgesagt, erhält der rechtmäßige Karteninhaber gegen Rückgabe der Tickets den Ticketpreis erstattet.
Weitergehende Schadensersatzansprüche können gegen KT nicht geltend gemacht werden.

Bei auftretender Unmöglichkeit der Leistungserbringung durch KT aufgrund veränderter rechtlicher Bestimmungen, in Fällen höherer Gewalt (technische Störungen, Nebel, Eisgang, Hoch- oder Niedrigwasser, Havarien, Sperrung von Schifffahrtswegen, etc.) wird KT von der Leistung frei.

Der rechtmäßige Karteninhaber erhält gegen Rückgabe des Tickets den Ticketpreis erstattet.

Beim Auftreten von Schäden vor oder während der Fahrt an dem zur Vertragsdurchführung bestimmten Schiff behält sich KT das Recht vor, ggf. auch an einem anderen sicheren Hafenstandort, gleichwertigen Schiffsersatz zu beschaffen oder sollte dies nicht möglich sein,  den Termin auch kurzfristig abzusagen, abzubrechen bzw. zu verschieben. Wahlweise kann KT die Veranstaltung auch an einem sicheren Standort liegend durchführen.

Alternativ kann KT ein neues Ticket für einen gleichwertigen Veranstaltungstag ausstellen.

Vorstehende Wahlrechte hat KT ebenfalls für den Fall einer Überbuchung oder bei Abbruch der Veranstaltung aus von KT nicht zu vertretenden Gründen.

Wenn bereits Teilleistungen (z.B. Gastronomie) erbracht wurden oder erbracht werden können, werden diese von einem eventuell bestehenden Erstattungsanspruch in Abzug gebracht.

Weitergehende Ansprüche gegen KT z.B. Schadensersatzansprüche (Fahrtkosten, Übernachtung, etc.) sind für den Fall der Stellung gleichwertigen Ersatzes, der Erbringung von Teilleistungen, des Abbruchs oder der Absage der Erlebnisfahrt jedoch ausgeschlossen.

10.) Gewährleistung

Wenn Sie die Erlebnisfahrt am Veranstaltungstag nicht antreten, verfällt das Ticket ersatzlos.

Bei Rechtsgeschäften mit einem Verbraucher, also einer natürlichen Person, die das Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können, finden für etwaige Gewährleistungsansprüche wegen Rechts- und/oder Sachmängeln die gesetzlichen Regelungen Anwendung, sofern in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichts Abweichendes geregelt ist.

11.) Haftung von KT

Die Rechtsbeziehungen zwischen KT und dem Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

KT haftet für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, für die vorsätzliche oder fahrlässige Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit unbeschränkt.

Für fahrlässig verursachte Schäden haftet KT im Übrigen nur bei Verletzung einer Pflicht, die für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrages wesentlich ist und auf deren Erfüllung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. In diesem Fall ist die Haftung von KT der Höhe nach auf den dreifachen Ticketpreis beschränkt, in jedem Falle aber auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden.

Für Beschädigungen oder den Verlust von Schmuck, Geld oder sonstigen (Wert-)Gegenständen ist die Haftung von KT auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.

Der Fahrgast ist verpflichtet, alle Schäden, aus denen Ansprüche gegenüber KT abgeleitet werden könnten, unverzüglich nach ihrer Entdeckung den zuständigen Personen an Bord, spätestens bis zum Verlassen des Schiffes, anzuzeigen.

Soweit eine Haftung von KT für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit Kenntnis hätte erlangen können.

12.) Haftung von KT für Dritte

KT ist berechtigt, sich zur Erfüllung des Vertragsgegenstandes Dritter zu bedienen. KT ist berechtigt, alle Leistungen mit Fremdschiffen durchführen zu lassen.

13.) Fahrtbestimmungen

Es kann aus schifffahrtsverkehrstechnischen Gründen zu geringfügigen Verzögerungen von Abfahrts- und Ankunftszeiten und zu Änderungen bei den Anlegern kommen.
KT hat hierauf keinen Einfluss, wird Ihnen solche Änderungen jedoch umgehend mitteilen.

KT gewährt Ihnen i.d.R. 15 Minuten vor Leistungsbeginn den Zugang zu dem Schiff, auf welchem die vereinbarte Leistung erbracht wird.

Bitte seien Sie pünktlich, sonst sind wir weg! Verspätungen Ihrerseits gehen ausschließlich zu Ihren Lasten.

Nach Fahrtende haben Sie und die nach dem Vertragsgegenstand einbezogenen Dritten das Schiff innerhalb von 15 Minuten zu verlassen.
Nur innerhalb dieser Zeiträume sind Sie zum Aufenthalt auf den Landungsbrücken berechtigt.

Das Ticket ist nur für das ausgestellte Datum gültig.
Sie sind verpflichtet, die Eintrittskarte beim Einsteigen dem Bordpersonal vorzuzeigen, während der Fahrt aufzubewahren und dem Bordpersonal jederzeit auf Verlangen vorzuzeigen.
Bei sämtlichen Buchungen sind nur Tisch-, keine Platzreservierungen möglich.
Die Beaufsichtigung von Kindern obliegt den Eltern bzw. den Begleitpersonen.

Bei Eisglätte ist das Betreten der Freidecks wegen Rutsch- und Glatteisgefahr nicht gestattet. Das Abbrennen von pyrotechnischen Artikeln sowie offenes Feuer ist auf dem Schiff untersagt.
Das Rauchen ist auf nur auf den ausgewiesenen Freidecks der Schiffe gestattet.

Die Mitnahme lebender Tiere ist untersagt, soweit dies nicht ausdrücklich vereinbart wurde. Ein Anspruch auf Mitnahme von Hunden besteht nicht.
Blindenführhunde, die Blinde begleiten, sind zur Beförderung stets zugelassen.
An Bord des Schiffes werden keine Kredit- und EC-Karten akzeptiert.

Den Anweisungen der Schiffsbesatzung ist unbedingt Folge zu leisten.

Geben Kunden vor oder während der Durchführung des Vertragsgegenstandes begründeten Anlass zu der Annahme, gegen Ordnungsrecht zu verstoßen, ist KT berechtigt, die weitere Vertragsdurchführung von der Sachverhaltseinschätzung polizeilicher Ordnungskräfte abhängig zu machen und hierfür die erforderlichen Maßnahmen zu treffen.

14.) Körperliche Einschränkungen

KT begrüßt die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an den angebotenen Erlebnisfahrten, weist jedoch ausdrücklich daraufhin, dass die Schiffe von KT nicht behindertengerecht sind und eine Teilnahme in diesem Fall möglicherweise beschwerlich oder unmöglich sein kann.

Wir bitten Sie daher, uns vor dem Kauf über bestehende Behinderungen zu informieren. Wir werden uns dann bemühen, individuelle Lösungen für Sie zu finden.

15.) Bildverwertung und Newsletter

Mit Betreten des Schiffes willigen Sie in die Anfertigung und Verwertung von Bildaufnahmen durch KT während der Erlebnisfahrt zum Zwecke des Marketings und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von KT ein.
Damit erteilen Sie ausdrücklich die Genehmigung zur Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen Ihrer Person in sozialen Medien, wie auf digitalen Medien Dritter.

Wollen Sie der Anfertigung und Verwertung von Bild- und Tonaufnahmen Ihrer Person widersprechen, müssen Sie uns dies spätestens bis zum Betreten des Schiffes gegenüber in Textform erklärt haben.

Weiterhin willigen Sie mit Ihrer Buchung bis auf Widerruf in Textform ein, Informationen und Angebote von KT an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse (Newsletter) zu erhalten.
KT weist darauf hin, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

16.) Verbot des Weiterverkaufs von Tickets

Ein gewerblicher Weiterverkauf von Tickets ist untersagt, da es sich bei den von KT veräußerten Tickets um personalisierte Tickets handelt.
Einlass erhält nur der sich namentlich aus dem Ticket ergebende Käufer; eine Ausweiskontrolle kann erfolgen.

Bei Kauf mehrerer Tickets erhalten Begleitpersonen nur in Begleitung des Käufers Zutritt. Die Zugangsberechtigung kann Begleitpersonen nur übertragen werden, wenn diese keinen

höheren als den sich aus dem Ticket ergebenden Preis zzgl. anteilig gezahlter Gebühren / Versandkosten gezahlt haben und die Rechte & Pflichten des Vertrages – inkl. Weiterverkaufsverbot – übernehmen.
Tickets sind darüber hinaus nicht auf Dritte übertragbar.

Bei Verstößen gegen vorstehende Regeln behält sich KT eine Stornierung vor.

17.) Schriftform

Änderungen, Ergänzungen oder Aufhebungen der vertraglichen Vereinbarung haben schriftlich zu erfolgen. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit, Abweichungen hiervon können nur schriftlich getroffen werden; das Schriftformerfordernis selbst ist ebenso nur schriftlich abdingbar.

18.) Schlussbestimmungen und Gerichtsstand

Ist eine der vorliegenden Bestimmungen lückenhaft, ist an dieser Stelle eine Regelung zu wählen, die dem rechtlich und wirtschaftlich Gewollten am Nächsten kommt. Im Falle einer Nichtigkeit einer der oben genannten Regelungen führt dies nicht zur Gesamtnichtigkeit aller Regelungen. Der Geltungsbereich der übrigen Vereinbarungen bleibt insoweit unberührt.

Zu dieser Vereinbarung bestehen keine Nebenabreden.
Ist der Kunde nicht Verbraucher, so ist der Gerichtsstand in Köln.

Stand Dezember 2017

 

 

 

 

AGBS - Charterfahrten

Die„Kölntourist Personenschifffahrt am Dom GmbH“ (nachfolgend: „KT“) begrüßt Sie herzlich am und auf dem Rhein!
Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit und eines möglichst störungsfreien Betriebsablaufes fordern wir Sie zur Beachtung der nachstehenden Geschäftsbedingungen auf, die für alle Erlebnisfahrten gelten.

 

§ 1 Gegenstand der Leistung

Die „Kölntourist Personenschifffahrt am Dom GmbH“ (nachfolgend: „KT“) stellt dem Vertragspartner (nachfolgend: „Kunde“) ihre Leistungen als Schifffahrtsbetrieb zur Verfügung. Alle über die Erbringung der Leistung hinausgehenden Pflichten bestimmen sich nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem geltenden Recht. KT ist berechtigt, sich zur Erfüllung des Vertragsgegenstandes Dritter zu bedienen. In Einzelfällen schließt KT für andere Schifffahrtsbetreiber (nachfolgend: „Dritte“) Verträge. KT ist in diesen Fällen zur Vertretung berechtigt und schließt Verträge im Namen und auf Rechnung des Dritten, ohne selbst Vertragspartner zu werden.

Gastronomische Leistungen, sofern sie Vertragsgegenstand sind, erfolgen unmittelbar durch KT.

Kundenwünsche werden schriftlich festgehalten und sind Vertragsgegenstand, ohne dass hierüber ein gesonderter Vertrag geschlossen wird. Im Übrigen bestimmt sich der Leistungsinhalt nach der verbindlichen per E-Mail getätigten Bestellung des Kunden. Wenn sich vereinbarte Anfangs- und Schlusszeiten der Veranstaltung verändern, ist KT berechtigt die zusätzliche Leistungsbereitschaft in Rechnung zu stellen, vorausgesetzt KT trifft kein Verschulden. Nachfolgende Vereinbarungen werden auch dann in die Vertragsbeziehungen eingeschlossen, wenn KT abweichende Regelungen mit dem Kunden trifft und die Leistung entsprechend erbringt.

§ 2 Fahrpreise

Die Fahrpreise für alle Fahrten richten sich nach der jährlich aktualisierten Preisliste von KT. Im Rahmen einer möglichen Erhöhung der gesetzlichen Mehrwertsteuer behält sich KT vor, die Preise entsprechend anzugleichen. Das Gleiche gilt für den Fall der Erhöhung der Treibstoffkosten. KT ist dann berechtigt, einen Treibstoffzuschlag zu erheben.

§ 3 Angebot

Der Kunde gibt mit seiner Buchung ein verbindliches Angebot über den jeweiligen Vertragsgegenstand und dessen Reservierung ab. KT bestätigt den Zugang dieses Angebotes durch Übersendung/Aushändigung der Buchungsbestätigung.

§ 4 Annahme

KT nimmt das Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit des Vertragsgegenstandes und entgegenstehender betrieblicher Gründe mit Erfüllung der Zahlungsverpflichtungen durch den Kunden an. Änderungen, Ergänzungen und sonstige Kundenwünsche bedürfen für ihre Gültigkeit der Schriftform

§ 5 Zahlung & Verzug

Die Preise bestimmen sich nach den jeweils gültigen Preislisten. Das Entgelt für den Vertragsgegenstand wird mit Zugang der Rechnung beim Kunden fällig, sofern mit KT laut Buchungsbestätigung keine andere Vereinbarung getroffen wurde, spätestens aber 1 Woche vor Fahrtantritt. Aufrechnungen mit Gegenforderungen sind nur möglich, sofern sie unbestritten, rechtskräftig und von uns anerkannt sind. KT ist berechtigt Vorauszahlungen zu verlangen. Die entsprechenden Vereinbarungen (Zahlungstermine und die Höhe der Vorauszahlung) werden schriftlich vereinbart.

Leistet der Kunde trotz Fälligkeit der Rechnung nicht, ist KT neben den gesetzlichen Verzugsfolgen zur Berechnung eines pauschalen Schadenersatzes in Höhe von 5,– Euro pro Mahnschreiben berechtigt. Der Kunde hat das vereinbarte Entgelt für alle und weitere in Anspruch genommenen Leistungen – auch die seiner Veranstaltungsteilnehmer – an KT zu zahlen. Er haftet für sämtliche Bezahlungen der Leistungen und für die durch sie verursachten Kosten seiner Veranstaltungsteilnehmer. Dazu gehören auch durch ihn veranlassten Leistungen, Kosten und Auslagen von KT an Dritte.

§ 6 Vertragsdurchführung und Leistungspflichten

Gastronomische Leistungen gehören nur bei ausdrücklicher Vereinbarung zum Vertragsgegenstand.
Bei Vertragsschluss ab 4 Monaten vor Vertragsdurchführung, ist KT berechtigt, im Falle einer zwischenzeitlichen allgemeinen Erhöhung des Preises für derartige Leistungen den vertraglich vereinbarten Preis anzupassen. Die Anpassung beschränkt sich auf eine Veränderung um max. 5 % vom ursprünglichen Preis. Die Obergrenze erhöht sich um weitere 6 %, wenn zwischen dem o.g. Zeitraum von 4 Monaten 1 Jahr lang der Vertrag nicht durchgeführt wird. Ändert sich zwischenzeitlich der gesetzliche Mehrwertsteuer, so ist KT zur Anpassung des vereinbarten Preises berechtigt, wenn zwischen Vertragsschluss und Vertragsdurchführung mehr als 4 Monate liegen.

§ 7 Rücktrittsbestimmungen
Der Kunde kann bis 60 Tage vor der vereinbarten Fahrt vom Vertrag mit KT zurück treten, gegen eine Stornogebühr von 10%. Bei einem späteren gestatteten Rücktritt ist KT berechtigt, 50 % der vereinbarten Vergütung zu berechnen. Bei weniger als 30 Tage vor Fahrtantritt ist der gesamte vereinbarte Preis an KT ohne Abzüge zu entrichten. Ersparte Aufwendungen sind dabei berücksichtigt. Dem Kunden steht ein Gegenbeweis hinsichtlich der Aufwendungen frei.

Andere als die gesetzlich verankerten Kündigungsrechte des Kunden bedürfen der Schriftform.

KT nimmt das Angebot des Kunden unter dem Vorbehalt seiner Kreditwürdigkeit an (vgl. auch § 4). Sollten nach Vertragsschluss KT Umstände bekannt werden, die die Kreditwürdigkeit des Kunden in Frage stellen, so ist KT berechtigt vom Vertrag zurückzutreten oder nur gegen Vorkasse die vereinbarte Leistung zur Verfügung zu stellen. Das gleiche gilt für den Fall, dass KT Kenntnis davon erlangt, dass Veranstaltungen unter irreführenden und verfälschten Angaben gebucht werden.

Steht dem Kunden ein o.g. Rücktrittsrecht zu, so kann KT ebenfalls innerhalb dieser Zeit vom Vertrag zurücktreten, wenn Anfragen von Kunden vorliegen, die eine feste Buchung für den betroffenen Leistungszeitraum vornehmen würden und der Kunde trotz Nachfrage von

KT nicht freiwillig auf sein Rücktrittsrecht innerhalb einer angemessenen von KT gesetzten Frist verzichtet.

KT steht außerdem ein Rücktrittsrecht zu, wenn vereinbarte Vorauszahlungen (vgl. § 5) nicht gezahlt wurden und der vereinbarte Preis und eventuelle Nebenleistungen ohne weitere Mahnung zum Fälligkeitszeitpunkt nicht bezahlt wurden.

Die Nichtdurchführbarkeit des Vertragsgegenstandes aufgrund veränderter rechtlicher Bestimmungen berechtigt KT ebenfalls zum Rücktritt. Im Übrigen wird KT in Fällen höherer Gewalt (technische Störungen, Nebel, Eisgang, Hoch- oder Niedrigwasser, Havarien, sonstige extreme Wetterverhältnisse, Sperrung von Schifffahrtswegen, etc.) von der Leistung frei. KT ist aber berechtigt, stattdessen ein vergleichbar anderes Schiff für die Mietdauer, ggf. auch an der nächstmöglich geeigneten Anlegestelle zur Verfügung zu stellen. Dies gilt auch für den Fall, dass KT die Gründe für die Nichtdurchführbarkeit auf dem vereinbarten Schiff nicht zu vertreten hat. Ein Anspruch auf Schadensersatz des Kunden ist ausgeschlossen.

Im Falle eines wirksamen Rücktritts steht dem Kunden kein Schadensersatzanspruch gegenüber KT zu. Im Falle eines berechtigten Rücktritts von KT innerhalb der unter § 4 genannten Zeit zwischen Vertragsschluss und Durchführung, steht KT ein entsprechend genannter Schadensersatzanspruch gegenüber dem Kunden zu.

Sollte der Kapitän der gebuchten Leistung erkranken, ohne dass rechtzeitig seine Vertretung organisiert werden kann, bietet KT die vereinbarte Leistung als liegende Veranstaltung an. Nimmt der Kunde das Angebot von KT vorbehaltlos an und die entsprechend vereinbarten Leistungen liegend, d.h. ohne Fahrt, entgegen, so bleibt es bei den vereinbarten gegenseitigen vertraglichen Verpflichtungen mit dem einvernehmlich geänderten Vertragsinhalt. Bei Eintritt dieses Falles gewährt KT dem Kunden gegenüber einen Preisnachlass von 50 % auf den ursprünglich vereinbarten Leistungspreis.

Dem Kunden steht es frei stattdessen die Leistung nicht anzunehmen und vom Vertrag zurückzutreten. Ein Rücktrittsrecht gegenüber Leistungen, die auf die Herstellung von Speisen und Getränken gerichtet ist, ist ausgeschlossen. Die Zahlungspflicht für solche Leistungen bleibt unberührt; unabhängig davon, ob der Kunde die Leistung bzw. die Ware tatsächlich abnimmt. Der Kunde kann die Ware auf eigene Kosten an einen anderen Ort liefern lassen.

§ 8 Bestimmungen an Bord

KT ist berechtigt, stark alkoholisierte oder unter Drogen stehende Personen von Bord zu weisen und von der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

Speisen und Getränke dürfen nur bei vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit KT mit an Bord genommen werden. Ansonsten ist der Eigenverzehr an Bord nicht gestattet.

KT haftet nicht für Schäden, die durch den Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken entstehen.

Dekorationen und Technik (Musikanlagen, Lichttechnik etc.) dürfen nur bei voriger schriftlicher Vereinbarung und Zustimmung von KT vom Kunden angebracht und aufgestellt werden. KT haftet nicht für hierdurch verursachte Schäden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Schiffe von KT nicht behindertengerecht sind. Fahrräder, Kinderwagen und Krankenrollstühle können unter Berücksichtigung der jeweiligen.

Unterbringungsmöglichkeiten an Bord mitgenommen werden. Leicht tragbares Handgepäck kann unter Umständen der Fahrgast bei sich behalten. Das Mobiliar an Bord dient dabei grundsätzlich nicht zur Ablage von Gepäck- bzw. Kleidungsstücken. Feuergefährliche, giftige, ätzende Gegenstände werden nicht befördert.

Der Fahrgast hat für Gepäckbeförderung, dazu gehört auch der Transport von Fahrrädern, Kinderwagen, Rollstühlen etc. von und zum Schiff, selber zu organisieren.
KT weist darauf hin, dass bei Eisglätte das Betreten der Freidecks wegen Rutsch- und Glatteisgefahr nicht gestattet ist, der Kunde im Falle für auftretende Schäden, auch gegenüber seinen Veranstaltungsteilnehmern, haftet. Das Abbrennen von pyrotechnischen Artikeln sowie offenes Feuer ist auf dem Schiff untersagt. Das Rauchen ist auf nur auf den ausgewiesenen Freidecks der Schiffe gestattet. An Bord des Schiffes werden keine Kredit- und EC-Karten akzeptiert. Den Anweisungen der Schiffsbesatzung ist unbedingt Folge zu leisten.

Es kann aus schifffahrtsverkehrstechnischen Gründen zu geringfügigen Verzögerungen von Abfahrts- und Ankunftszeiten und zu Änderungen bei den Anlegern kommen. KT hat hierauf keinen Einfluss, wird solche Änderungen dem Kunden jedoch umgehend mitteilen. Der Kunde wird darauf hingewiesen, der Möglichkeit solcher Änderungen frühzeitig Rechnung zu tragen.

KT eröffnet dem Kunden 15 Minuten vor Leistungsbeginn den Zugang zu dem Schiff, auf welchem die vereinbarte Leistung erbracht wird.

Nach Leistungsende haben der Kunde und die nach dem Vertragsgegenstand einbezogenen Dritten das Schiff innerhalb von 15 Minuten zu verlassen. Der Kunde ist nur innerhalb dieser Zeiträume zum Aufenthalt auf den Landungsbrücken berechtigt.

Dem Veranstalter wird kostenlos -sofern nichts Abweichendes schriftlich vereinbart – die Möglichkeit eingeräumt, 30 Minuten vor Einlass der Gäste, das Schiff z.B. für den Aufbau von Musik, der Bühne, zum Dekorieren etc. zu nutzen.

§ 9 Haftung

Die Rechtsbeziehungen zwischen KT und dem Kunde unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.
Hat KT in zurechenbarer Weise im Rahmen des Vertragsgegenstandes einen Schaden verursacht, der nicht Leib, Leben, Gesundheit oder Schäden am Gepäck betrifft, ist die Haftung auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Der Kunde haftet gegenüber KT für alle ihm zurechenbaren Pflichtverletzungen und Schäden im Zusammenhang mit dem Vertragsgegenstand nach den allgemeinen Bestimmungen. Der Kunde haftet für alle Schäden am Schiff, an Einrichtungen, Inventar und Steganlagen etc., die durch ihn, den Veranstaltungsteilnehmern und sonstigen seinem Bereich stammenden Dritten verursacht wurden.

Sofern KT für einen Schaden haftet, der nicht Personenschaden ist und nicht auf eine grob fahrlässige Pflichtverletzung von KT oder einer vorsätzlichen bzw. grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von KT zurückzuführen ist, beschränkt sich der Anspruch gegenüber KT auf max. 1000 € pro Schadensfall. Ein Anspruch auf entgangenen Gewinn wird ausgeschlossen (z.B. durch Verzug). Der Fahrgast ist verpflichtet, alle Schäden, aus denen Ansprüche gegenüber KT abgeleitet werden könnten, unverzüglich nach ihrer Entdeckung den zuständigen Personen an Bord, spätestens bis zum Verlassen des Schiffes, anzuzeigen.

KT vermietet das im Vertrag festgehaltene Schiff in den Zustand, in dem es sich im Zeitpunkt des Vertragsschlusses befindet. KT haftet nicht für anfängliche Mängel, es sei denn sie wurden dem Kunden arglistig verschwiegen. Sofern während der Mietzeit ein Sach- oder Vermögensschaden entsteht, ist die Haftung von KT auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit begrenzt. Im Übrigen trägt der Kunde die Gefahr der Verschlechterung oder des Untergangs bzw. Verlustes von allen mitgebrachten Sachen.

Der Kunde ist verpflichtet, bei Kenntnis von Schäden KT unverzüglich hierüber in Kenntnis zu setzen und alle weiteren Maßnahmen zu ergreifen, um den Schaden zu minimieren. Ist KT in dem Falle zur Mängelbeseitigung verpflichtet, hat der Kunde KT entsprechende Möglichkeit zur Beseitigung zu geben. Kommt der Kunde seiner Verpflichtung nicht nach, und stellt KT später Mängel fest, die nicht angezeigt wurden oder ohne Verschulden von KT nicht beseitigt werden konnten, so ist eine Minderung des vereinbarten Preises ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche von KT gegenüber dem Kunden bleiben unberührt.

An Bord gefundene Gegenstände sind dem nautischen Fahrgastbetreuer unaufgefordert und unverzüglich abzugeben. Ein Anspruch auf Finderlohn gegenüber KT besteht nicht. Vergessene Gegenstände werden drei Monate bei KT aufbewahrt und im Anschluss an das örtliche Fundbüro abgegeben. Die Kosten der Verwahrung hat der Kunde zu tragen. Bis dahin können die Gegenstände, sofern sie transportfähig sind, auf dem Postwege durch Kostentragung des Kunden an den Eigentümer verschickt werden.

Die Beaufsichtigung von Kindern obliegt den Eltern bzw. den Begleitpersonen. Sie haben insbesondere dafür zu sorgen, dass die Sicherheit der Kinder nicht durch deren Verhalten an Bord und auf den Steganlagen gefährdet wird.

Stellt KT nach Vertragsende eine über das gewöhnliche und allgemeine Maß hinausgehende vom Kunden oder seinen Gästen verursachte Verschmutzung fest (z.B. Reis, Rosenblätter bei Hochzeiten, Konfetti etc.), ist KT berechtigt für die Reinigung eine Pauschale i.H.v. 300 € (i.W. dreihundert Euro inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer) mit sofortiger Fälligkeit zu berechnen. Es bleibt dem Kunden vorbehalten, bereits vor Beendigung des Vertragsverhältnisses hohe Verschmutzungen selber zu beseitigen bzw. diese zu vermeiden.

§ 10 GEMA und weitere Erlaubnisse

Der Kunde ist verpflichtet, alle behördlichen Erlaubnisse und Genehmigungen rechtzeitig und auf eigene Kosten sich selber zu verschaffen. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass die Veranstaltung nicht gegen öffentlich-rechtliche Auflagen und Vorschriften verstößt.

Außerdem hat der Kunde dafür zu sorgen, dass Musik und Tanz an Bord rechtzeitig vor Fahrtantritt der GEMA angemeldet werden. Die Kosten der Anmeldung hat der Kunde zu tragen. KT übernimmt keinerlei Haftung für Verstöße gegen oben genannte Verpflichtungen gegenüber Dritter oder öffentlichen Stellen.

Bei Ansprüchen Dritter wegen Lärm- und Umweltbeeinträchtigungen stellt der Kunde KT von der Haftung frei.

§ 11 Newsletter

Der Kunde willigt weiterhin bis auf Widerruf ein, jährlich Informationen und Angebote von KT auf seine hinterlegte E-Mail-Adresse (Newsletter) zu erhalten. KT weist darauf hin, dass die Daten des Kunden Dritten nicht weitergegeben werden.

§ 12 Schriftform

Änderungen, Ergänzungen oder Aufhebungen der vertraglichen Vereinbarung haben schriftlich zu erfolgen. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit, Abweichungen hiervon können nur schriftlich getroffen werden; das Schriftformerfordernis selbst ist ebenso nur schriftlich abdingbar.

§ 13 Schlussbestimmungen

Ist eine der vorliegenden Bestimmungen lückenhaft, ist an dieser Stelle eine Regelung zu wählen, die dem rechtlich und wirtschaftlich Gewollten am Nächsten kommt. Im Falle einer Nichtigkeit einer der oben genannten Regelungen führt dies nicht zur Gesamtnichtigkeit aller Regelungen. Der Geltungsbereich der übrigen Vereinbarungen bleibt insoweit unberührt.

Zu dieser Vereinbarung bestehen keine Nebenabreden. Ist der Kunde nicht Verbraucher, so ist der Gerichtsstand in Köln. Entsprechendes gilt für Kunden, die die Voraussetzungen des § 38 II ZPO erfüllen und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben. Der Leistungs- und Erfüllungsort ist Köln.